Recycling von Schadstoffen zu Rohstoffen statt Verlagerung in Abwasser oder Deponien

Schwermetalle

In Rauchgasen aus thermischen Prozessen können Schwermetallverbindungen sowohl als Partikel, Aerosol als auch gasförmig vorliegen. Diese Schwermetallverbindungen werden mit geeigneten Filtern aus den Ab- und Rauchgasen entfernt. Zur Abscheidung der gasförmigen oder auch als Aerosole vorliegenden Schwermetalle werden Herdofenkoks oder Aktivkohle als Adsorptionsmittel zugegeben. Zur weiteren Reduzierung der gasförmigen Schwermetallverbindungen kann das dosierte Adsorptionsmittel zusätzlich mit einer sulfidhaltigen Substanz deutiert werden.
Steuler Anlagenbau liefert komplette Abscheidefilter nach dem Prinzip des Flugstromverfahrens. Es handelt sich dabei im Wesentlichen um modifizierte Staubfilter, die mit geeigneten Adsorbentien (Herdofenkoks oder Aktivkohle mit oder ohne Deutierung) sowie Inertisierungsstoffen (Kalkhydrat/Natriumbicarbonat) zur Abscheidung der Schwermetalle beaufschlagt werden.
Bei sauren, staub- und/oder dioxinhaltigen Rauchgasen aus Verbrennungsanlagen wird die Schwermetallabscheidung in den gesamten Prozess integriert, wodurch die Investitions- und Betriebskosten minimiert werden.
 

Das könnte Sie interessieren:
 

 
Zurück