Neueste Entwicklungen und Ereignisse Eintrag vom 22. September 2016

Oberflächentechnik von Steuler Anlagenbau weiter in China erfolgreich

Nach dem Auftrag Wuxi Xingcheng für die Lieferung von zwei Rollbeizanlagen zum kontinuierlichen Beizen von Edelstahldrähten arbeitet Steuler Anlagenbau GmbH & Co. KG zusammen mit Steuler-Bobby (Shanghai) Equipment Engineering Ltd. seit Anfang 2016 an einem weiteren Auftrag aus China. Auftraggeber ist Jiang Yin Xing Cheng Special Steel Works Co., Ltd. (Jiangyin, China), ein Unternehmen der Jiangyin Steel Gruppe, zu der auch Wuxi Xingcheng gehört. Die Inbetriebnahme der Oberflächenbehandlungsanlage ist für das vierte Quartal 2016 geplant.
 
Der Auftrag mit einem Volumen von ca. 6 Mio. Euro umfasst Engineering, Lieferung, Montage und Inbetriebnahme einer kompletten, automatischen Ringbahn-Tunnelbeizanlage für Drahtbunde. Behandelt werden sowohl Lager-, Feder- und Kaltverformungsstähle als Walz-sowie Vorzugsdrähte mit einer Jahreskapazität von ca. 120.000. Die Oberflächenbehandlungsanlage besteht aus den Prozessstufen Vorbehandlung mit Kaliumpermanganat/Natriumhydroxid, mehrstufiges Beizen, Zink-Phosphatierung sowie Borax-, Seifen- oder Kalk- Beschichtung mit den erforderlichen Spülstufen.
 
Neben der Oberflächenbehandlungsanlage gehört zum Auftrag an Steuler Anlagenbau auch eine Zero Liquid Discharge (ZLD) Abwasseraufbereitungsanlage. Sie gewinnt das Wasser aus den anfallenden Altsäuren, Ablösungen und Spülwässern größtenteils zurück und führt es als Frischwasser in den Prozess zurück. Die in den Prozesslösungen enthaltenen Feststoffe sowie die gelösten Säuren, Salze und Metalle werden durch Zugabe von Kalkstein neutralisiert und zu einem deponiefähigen Feststoff verarbeitet. Dadurch läuft die gesamte Oberflächenbehandlungsanlage abwasserfrei (ZLD).

Dies ist bereits der dritte Oberflächentechnikauftrag für die Steuler Anlagenbau-Unternehmen, der mit dem STEULER-ZLD- Verfahren ausgeführt wird. Die Forderung nach abwasserfreiem Betrieb von Oberflächenbehandlungsanlagen kommt verstärkt aus China, Indien und anderen asiatischen Ländern, weil gerade dort eine immer stärkere Fokussierung auf deutliche Reduzierung von Umwelt- und Gewässerbelastungen erfolgt. Der gesamte Steuler-Behandlungsprozess zeichnet sich neben dem abwasserfreien Betrieb (ZLD) durch sehr niedrige Betriebskosten aus. Diese liegen weit unter denen der Standardverfahren wie Neutralisation, Fällung, Entwässerung und Ableitung in einen Vorfluter oder Kanal, die sonst in der Abwasserbehandlung eingesetzt werden.

Zurück