Praxisbewährte Technologien und Systeme Zukunftssichere Technik durch modular ausbaufähige Anlagen

Beizanlagen für Profile, Stäbe und Bleche

Für die Behandlung von Stäben, Profilen und Blechen liefert Steuler Anlagenbau in Abhängigkeit von Durchsatzmenge, Abmessungen und Materialien kontinuierliche Rollbeizen und diskontinuierliche Autoklavebeizanlagen.
Die Zunderentfernung erfolgt bei der Rollbeize im Spritzverfahren innerhalb eines geschlossenen Tunnels, wobei die Stäbe, Profile und Bleche in Chargen auf Transportrollen kontinuierlich durch die einzelnen Behandlungsstufen transportiert werden. In-line mit der Rollbeize wird das Material in einer Strahlanlage vorentzundert. Dadurch wird nicht nur die Oberflächenqualität merklich verbessert, sondern auch der Chemikalien- und Frischwasserverbrauch und damit die Betriebskosten und Umweltbelastungen erheblich reduziert. Der in der Strahlanlage anfallende Zunder wird als Rohstoff in den Produktionsprozess zurückgeführt, was sich zusätzlich reduzierend auf Betriebskosten als auch Umweltbelastungen auswirkt.
Rollbeizanlagen können durch Installation weiterer Beizkammern oder den Austausch der bestehenden bzw. zusätzliche Behandlungslösung einfach, schnell und kostengünstig an geänderte Durchsätze oder Qualitätsanforderungen angepasst werden.
Diskontinuierliche Autoklavbeizanlagen werden im Wesentlichen bei geringeren Durchsätzen eingesetzt. Hierbei werden die Stäbe, Profile und Bleche als Chargen in den leeren Autoklavbeizbehälter gelegt, der Deckel geschlossen und die jeweils erforderliche Behandlungslösung auf Basis des hinterlegten Programms automatisch zu- und abgeführt. Eine Vorentzunderung in einer Strahlanlage hat bei Autoklavbeizen bei der Behandlung von Stäben, Profilen und Blechen auch einen reduzierenden Effekt auf Betriebskosten und Umweltbelastungen.
Autoklavbeizen können durch Installation eines weiteren Autoklaven oder Austausch der bestehenden bzw. zusätzliche Behandlungslösung einfach, schnell und kostengünstig an geänderte Durchsätze oder Qualitätsanforderungen angepasst werden.
Durch den geschlossenen Tunnel bzw. den Deckel wird der Austritt von korrosiven und gesundheitsschädlichen Gasen ausgeschlossen und gleichzeitig die erforderliche Menge der abzusaugenden Abluft reduziert.
Geringer Frischwasserverbrauch, optimierter Chemikalienverbrauch, niedrigste Abgase, sowie geringer Personalbedarf senken die Betriebs- und Investitionskosten. 
 
Hohe Verfügbarkeit, hohe Oberflächenqualität, hohe Flexibilität im Betrieb - Steuler Anlagenbau hat die jeweils passende Lösung.
Geringe Betriebskosten, hohe Oberflächenqualitäten und Anlagenverfügbarkeit, minimaler Bedienungs-, Wartungs- und Instandhaltungsaufwand, reduzierte Umweltbelastungen bis hin zum abwasserfreien Betrieb. Wir denken einen Schritt weiter: Unsere Anlagen orientieren wir mit weniger Personalbedarf und senken so die Betriebs- und Investitionskosten. Unsere Modulbauweise ermöglicht einfache Erweiterungen und flexible Anpassungen.
 
Zurück